Monday 5 december 1 05 /12 /Dez. 14:36

Viagra existiert bereits seit einigen Jahrzehnten und wird unter anderem auch als Wunderwaffe gegen Lustlosigkeit bezeichnet. Viagra wird von Männern eingenommen, damit diese eine Erektion bekommen können. Viagra wirkt bei zahlreichen Problemen, zumeist herrschen im Penis Durchblutungsstörungen. Der Wirkstoff an sich setzt bestimmte Wirkstoffe frei, durch welche eine Ausschüttung von Guanylatzyklase erfolgt. Im Anschluss entspannen sich die Muskeln im Bereich des Gliedes und die Blutbahnen werden frei.

 

Die vertrauenswürdigen Online-Apotheken:

 

Potenzmittel rezeptfrei

Potenzmittel

Potenzmittel in Deutschland

 

Ein weiterer Wirkstoff ermöglicht eine Erhöhung der sexuellen Erregung, diese wird allerdings auch nur dann herbeigeführt, wenn der Mann erregt wird. Nach dem sexuellen Kontakt sollte die Wirkung des Wirkstoffes entfallen, das Glied erschlafft. Es ist jedoch vermehrt zu beobachten, dass Männer nach der Einnahme eines solchen Wirkstoffes wesentlich länger brauchen, bis sie ejakulieren können.

Das Potenzmittel ist in Deutschland nicht verschreibungspflichtig und kann daher in jeder Apotheke erworben werden. Eine weitere Möglichkeit den Wirkstoff zu besorgen, liegt in einer Bestellung über das Internet. Der große Vorteil besteht darin, dass im Internet eine hohe Anzahl von Präparaten zur Verfügung stehen und der Kunde diese dann nach individuellen Bedürfnissen auswählen kann.

 

Zudem kann eine Bestellung übers Internet zu jeder Tages- und Nachtzeit erfolgen, so ist der Kunde von jeglichen zeitlichen Bindungen freigesprochen. Der wohl einleuchtendste Vorteil besteht darin, dass die Bestellung im Internet anonym vollzogen wird. In Apotheken oder anderen Geschäften, fällt der Erwerb von Viagra auf und kann teilweise zu Schamgefühlen führen. Obwohl eine Potenzschwäche in den meisten Fällen auf rein medizinische Gründe zurückzuführen ist, kommen diese Schamgefühle immer wieder auf.

 

Bei der Einnahme der Viagra-Pille ist stets darauf zu achten, dass diese auch ordnungsgemäß eingenommen wird. Eine Überdosis kann zum Teil gefährliche Folgen besitzen. Symptome wie Kopfschmerzen, vorzeitiges Sättigungsgefühl oder eine lang andauernde und behandlungswürdige Erektion können vorkommen. Daher ist vor dem Gebrauch immer die Packungsbeilage zu beachten oder es sollte der Arzt konsultiert werden.

 

Ihr Viagra ohne rezept Team.

von Admin - veröffentlicht in: Viagra ohne rezept
Kommentare (0)ansehen
Sunday 20 november 7 20 /11 /Nov. 13:11

Das Potenzmittel Cialis und Viagra hilft bei Erektionsstörungen und bei Impotenz.

 

Der Wirkstoff Tadalafil ist bei allen Formen der erektilen Dysfunktion wirksam. Cialis ist sehr gut verträglich und weist weniger Nebenwirkungen auf als das bekannte Viagra. Die Wirkungsweise von Cialis ist der von Viagra ähnlich und auch die Kontraindikationen entsprechen ihnen.

Cialis ist in über 60 Teststudien von 81 Prozent der männlichen Probanden mit Erektionsstörungen als Potenzmittel mit positivem Ergebnis bestätigt worden und stellt damit eine wirkungsvolle Alternative zu dem herkömmlichen Präparat dar. Durch Cialis konnten die Potenzprobleme, die sich bei den sexuellen Aktivitäten der Männer darin zeigten, dass sie keinen harten, erigierten Penis bekommen konnten bzw. ihn nicht aufrechterhalten konnten, umgangen werden. Eine gewünschte befriedigende sexuelle Aktivität wurde durch die Einnahme von Cialis wieder ermöglicht.
 
Der Wirkstoff Tadalafil zählt zu den Präparaten der Gruppe der "Phosphodiesterase 5 Inhibitoren", die dabei helfen, dass die Blutgefäße im Penis nach erfolgter Stimulation entspannen. Auf diese Art wird der Blutstrom im Penis angehoben und die Erektion wird verbessert. Der Wirkstoff wirkt nicht ohne eine sexuelle Stimulation und auch nicht, wenn keine erektile Dysfunktion vorliegt.

Cialis sollte nicht eingenommen werden, wenn organische Nitrate. Nitrathaltige Arzneimittel werden bei Angina pectoris eingesetzt. Das Tadalafil in Cialis verstärkt diese Arzneimittel, die bei Herzbeschwerden verordnet werden. Deshalb ist vor der Einnahme von Cialis im Falle von Herzstörungen, Schlaganfällen, niedrigem oder hohem Blutdruck in jedem Fall ein Arzt zu befragen.

Es wird generell empfohlen, Cialis nach Anweisung des Arztes einzunehmen. Zu Anfang wird die Einnahme von 10 mg in Tablettenform angeraten. Die Dosis kann auch auf 20 mg angehoben werden, wenn mit 10 mg kein wesentlicher Erfolg zu vermerken ist. Cialis kann unabhängig von Mahlzeiten eingenommen werden. Der Einnahmezeitpunkt kann zwischen 30 Minuten und 12 Stunden vor einer sexuellen Aktivität liegen.

 

Cialis kann zwischen 24 und 36 Stunden nach der Einnahme noch wirksam sein. Cialis ist preiswert und es gibt komfortable Wege, das Potenzmittel Cialis zu niedrigen Preisen zu bestellen oder Viagra kaufen ohne Rezept. Cialis liegt im Preisvergleich unter dem Preis von Viagra. Tadalafil ist in Deutschland verschreibungspflichtig und seit 2002 in der Europäischen Union zugelassen. In anderen europäischen Ländern gibt es diese Verschreibungspflicht nicht.

von Admin - veröffentlicht in: Cialis
Kommentare (0)ansehen
Sunday 16 october 7 16 /10 /Okt. 20:17

Generell gilt die Regel, Medikamente über eine online Apotheke zu erwerben sei gefährlich. Internetapotheken gibt es wie Sand am Meer im Internet. Doch darunter verbirgen sich auch leider viele schwarze Schaafe, die nur Placebos verkaufen. Deshalb wird vor dem Kauf im Internet gewarnt.

Eigentlich ist alles ganz einfach, man sucht sich eine online Apotheke raus, bestellt sich sein Medikament und in ein paar Tagen bringt der Postbote es direkt vor die Haustür. Hört sich einfach und schnell an. Ist es im Prinzip auch, aber wenn Sie so wie z.B. ein Potenzmittel bestellen, dann werden Sie sicherlich eine Fälschung bekommen und Ihre Geld ist futsch. Die Spam Mails boomen zur Zeit, was Potenzmittel angeht. Auf diese Mails sollte man gar nicht antworten und schon gar nicht bestellen. Denn das sind die Abzocker im Internet. Lassen Sie bitte also die Finger davon weg!

Aber wie kann man trotzdem unbesorgt Potenzmittel rezeptfrei in einer online Apotheke bestellen?

Nun zuerst ist es wichtig auf einige Kriterien zu achten, wenn man sich für eine online Apotheke entschieden hat. Als erstes achten Sie darauf, ob die Apotheke mit einem Trusted Shop Siegel ausgezeichnet ist und ob die Apothekenseite eine SSL-Verschlüsselung ( zur Sicherheit Ihrer Daten ) hat.

Desweiteren sollten Sie darauf achten, dass die Potenzmittel nur im Tablettenblister angeboten werden und unter ihren Herstellernamen verkauft werden ( Bayer, Pfizer, Lilly ). Seriöse online Apotheken haben ihren Sitz in Deutschland, versenden aber innerhalb der EU die Ware versandkostenfrei. Die Lieferzeiten betragen im Schnitt 3-5 Werktage. Ausserdem steht ein Kundensupport zur Verfügung, für eventuelle Rückfragen. Als Zahlungsmöglichkeiten werden ausschliesslich Kreditkartenzahlung und per Überweisung angeboten.

Es sollte hier nochmal erwähnt werden, dass grad Potenzmittel in einer anerkannten seriösen online Apotheke gekauft werden kann, wenn Sie die oben genannten Kriterien bei Ihrer Auswahl der Apotheke beachten.

Lassen Sie sich untersuchen vor Ihrer Potenzmitteleinnahme!

Auch wenn Sie sich schon entschieden haben ein Potenzmittel wie Viagra, Cialis oder Levitra im Internet zu kaufen, lassen Sie sich bitte vorher von einem Urologen ausführlich untersuchen, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie ein Potenzmittel einnehmen müssen. Denn in manchen Fällen, hilft auch kein Potenzmittel bei Erektionsstörungen, es könnte sich z.B. auch um eine Durchblutungsstörung handeln. Viele Männer sind auch noch gar nicht richtig aufgeklärt und sind der Meinung, dass sie von ganz alleine eine Erektion durch die Einnahme von dem Potenzmittel bekommen. Aber das ist falsch. Ein Mann muss sexuell erregt sein, damit es überhaupt wirken kann.

Sollte der Arzt eine Diagnose stellen, dass Sie ohne weiteres ein Potenzmittel einnehmen können, dann gibt es folgende Wirkstoffgruppen; Sildenafil ( Viagra ), Tadalfil ( Cialis ), und Vardenafil ( Levitra ).

Sollten in der online Apotheke andere Wirkstoffe angeboten werden, lassen Sie auf alle Fälle die Finger davon!

Nebenwirkungen:

Haben Sie sich für ein Potenzmittel aus der oben genannten Reihe entschieden. Müssen Sie mit Nebenwirkungen rechnen. Da es sich bei Potenzmittel um ein Medikament handelt. Und wie jedes Medikament können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Es gibt einige zahlreiche Nebenwirkungen, die in einigen Fällen verringert auftreten können. Unter anderem: eine verstopfte Nase, Muskel- und Rückenschmerzen, Magenprobleme, Sehstörungen und Hautrötungen.

Die Wirkstoffe haben eins gemeinsam, es gibt einen Zusammenhang zwischen der Wirkdauer bei den eventuell auftretenden Nebenwirkungen und der Wirkdauer des Medikaments. Ist die Wirkungszeit kurz, dauern die Nebenwirkungen auch nicht all zu lange an. Ist die Wirkzeit lang von einem Medikament wie z.B. Cialis, dann können die Nebenwirkungen schon etwas länger dauern. Das ist die Faustregel für jedes Medikament.

Welches Potenzmittel bzw. welchen Wirkstoff sollte ein Mann nehmen?



Die Potenzmittel wirken alle auf die gleiche Art und Weise. Jedes Potenzmittel ist ein PDE-5-Hemmer. Doch in der Praxis unterscheiden sie sich vorallem in der Wirkungsdauer.

Aber welches ist nun das Richtige? Es kommt in erster Linie darauf an, wie oft und wie lange ein Mann Geschlechtsverkehr haben möchte. Und wie schnell das Potenzmittel wirken soll. Denn alle drei Wirkstoffe wirken anders, die hier aufgelistet sind:
Vardenafil wirkt sehr schnell. Meistens schon ca. 30 min. nach der Einnahme. Die Wirkung kann 6-8 Std. anhalten.
Anders bei Sildenafil, da wird die Potenzpille ca. 60 min vor dem Geschlechtsakt eingenommen. Dafür wirkt es im Schnitt bis zu 12 Std.
Bei Tadalafil setzt die Wirkung erst nach 12 Std. ein, dafür hält die Wirkungsdauer bis zu 36 Std. an, sobald der Mann sexuell stimuliert wird. Ein Vorteil hat es, man kann innerhalb von 36 Std. auch mehrmals und spontanen Geschlechtsverkehr haben.
 Sie sollten sich also vorher schon gründlich überlegen, wie und wann Sie das Potenzmittel zum Einsatz bringen. Wenn Sie auf ein Potenzmittel angewiesen sind, dann ist es ratsam, alle 3 Wirkstoffe der Reihe nach auszuprobieren, damit man für sich den effektivsten Wirkstoff raus suchen kann. Sie sollten dabei mit der kürzesten Wirkdauer beginnen. Haben Sie ihr Potenzmittel für sich gefunden, steht Ihrem harmonischen Liebesleben nichts mehr im Wege.

von Admin - veröffentlicht in: Potenzmittel
Kommentare (0)ansehen

Über diesen Blog

Blog erstellen

Kalender

April 2014
M T W T F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
<< < > >>
Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum