Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
16. Oktober 2011 7 16 /10 /Oktober /2011 20:17

Generell gilt die Regel, Medikamente über eine online Apotheke zu erwerben sei gefährlich. Internetapotheken gibt es wie Sand am Meer im Internet. Doch darunter verbirgen sich auch leider viele schwarze Schaafe, die nur Placebos verkaufen. Deshalb wird vor dem Kauf im Internet gewarnt.

Eigentlich ist alles ganz einfach, man sucht sich eine online Apotheke raus, bestellt sich sein Medikament und in ein paar Tagen bringt der Postbote es direkt vor die Haustür. Hört sich einfach und schnell an. Ist es im Prinzip auch, aber wenn Sie so wie z.B. ein Potenzmittel bestellen, dann werden Sie sicherlich eine Fälschung bekommen und Ihre Geld ist futsch. Die Spam Mails boomen zur Zeit, was Potenzmittel angeht. Auf diese Mails sollte man gar nicht antworten und schon gar nicht bestellen. Denn das sind die Abzocker im Internet. Lassen Sie bitte also die Finger davon weg!

Aber wie kann man trotzdem unbesorgt Potenzmittel rezeptfrei in einer online Apotheke bestellen?

Nun zuerst ist es wichtig auf einige Kriterien zu achten, wenn man sich für eine online Apotheke entschieden hat. Als erstes achten Sie darauf, ob die Apotheke mit einem Trusted Shop Siegel ausgezeichnet ist und ob die Apothekenseite eine SSL-Verschlüsselung ( zur Sicherheit Ihrer Daten ) hat.

Desweiteren sollten Sie darauf achten, dass die Potenzmittel nur im Tablettenblister angeboten werden und unter ihren Herstellernamen verkauft werden ( Bayer, Pfizer, Lilly ). Seriöse online Apotheken haben ihren Sitz in Deutschland, versenden aber innerhalb der EU die Ware versandkostenfrei. Die Lieferzeiten betragen im Schnitt 3-5 Werktage. Ausserdem steht ein Kundensupport zur Verfügung, für eventuelle Rückfragen. Als Zahlungsmöglichkeiten werden ausschliesslich Kreditkartenzahlung und per Überweisung angeboten.

Es sollte hier nochmal erwähnt werden, dass grad Potenzmittel in einer anerkannten seriösen online Apotheke gekauft werden kann, wenn Sie die oben genannten Kriterien bei Ihrer Auswahl der Apotheke beachten.

Lassen Sie sich untersuchen vor Ihrer Potenzmitteleinnahme!

Auch wenn Sie sich schon entschieden haben ein Potenzmittel wie Viagra, Cialis oder Levitra im Internet zu kaufen, lassen Sie sich bitte vorher von einem Urologen ausführlich untersuchen, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie ein Potenzmittel einnehmen müssen. Denn in manchen Fällen, hilft auch kein Potenzmittel bei Erektionsstörungen, es könnte sich z.B. auch um eine Durchblutungsstörung handeln. Viele Männer sind auch noch gar nicht richtig aufgeklärt und sind der Meinung, dass sie von ganz alleine eine Erektion durch die Einnahme von dem Potenzmittel bekommen. Aber das ist falsch. Ein Mann muss sexuell erregt sein, damit es überhaupt wirken kann.

Sollte der Arzt eine Diagnose stellen, dass Sie ohne weiteres ein Potenzmittel einnehmen können, dann gibt es folgende Wirkstoffgruppen; Sildenafil ( Viagra ), Tadalfil ( Cialis ), und Vardenafil ( Levitra ).

Sollten in der online Apotheke andere Wirkstoffe angeboten werden, lassen Sie auf alle Fälle die Finger davon!

Nebenwirkungen:

Haben Sie sich für ein Potenzmittel aus der oben genannten Reihe entschieden. Müssen Sie mit Nebenwirkungen rechnen. Da es sich bei Potenzmittel um ein Medikament handelt. Und wie jedes Medikament können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Es gibt einige zahlreiche Nebenwirkungen, die in einigen Fällen verringert auftreten können. Unter anderem: eine verstopfte Nase, Muskel- und Rückenschmerzen, Magenprobleme, Sehstörungen und Hautrötungen.

Die Wirkstoffe haben eins gemeinsam, es gibt einen Zusammenhang zwischen der Wirkdauer bei den eventuell auftretenden Nebenwirkungen und der Wirkdauer des Medikaments. Ist die Wirkungszeit kurz, dauern die Nebenwirkungen auch nicht all zu lange an. Ist die Wirkzeit lang von einem Medikament wie z.B. Cialis, dann können die Nebenwirkungen schon etwas länger dauern. Das ist die Faustregel für jedes Medikament.

Welches Potenzmittel bzw. welchen Wirkstoff sollte ein Mann nehmen?



Die Potenzmittel wirken alle auf die gleiche Art und Weise. Jedes Potenzmittel ist ein PDE-5-Hemmer. Doch in der Praxis unterscheiden sie sich vorallem in der Wirkungsdauer.

Aber welches ist nun das Richtige? Es kommt in erster Linie darauf an, wie oft und wie lange ein Mann Geschlechtsverkehr haben möchte. Und wie schnell das Potenzmittel wirken soll. Denn alle drei Wirkstoffe wirken anders, die hier aufgelistet sind:
Vardenafil wirkt sehr schnell. Meistens schon ca. 30 min. nach der Einnahme. Die Wirkung kann 6-8 Std. anhalten.
Anders bei Sildenafil, da wird die Potenzpille ca. 60 min vor dem Geschlechtsakt eingenommen. Dafür wirkt es im Schnitt bis zu 12 Std.
Bei Tadalafil setzt die Wirkung erst nach 12 Std. ein, dafür hält die Wirkungsdauer bis zu 36 Std. an, sobald der Mann sexuell stimuliert wird. Ein Vorteil hat es, man kann innerhalb von 36 Std. auch mehrmals und spontanen Geschlechtsverkehr haben.
 Sie sollten sich also vorher schon gründlich überlegen, wie und wann Sie das Potenzmittel zum Einsatz bringen. Wenn Sie auf ein Potenzmittel angewiesen sind, dann ist es ratsam, alle 3 Wirkstoffe der Reihe nach auszuprobieren, damit man für sich den effektivsten Wirkstoff raus suchen kann. Sie sollten dabei mit der kürzesten Wirkdauer beginnen. Haben Sie ihr Potenzmittel für sich gefunden, steht Ihrem harmonischen Liebesleben nichts mehr im Wege.

Repost 0

Über Diesen Blog

  • : Potenzmittel rezeptfrei
  • : Potenzmittel rezeptfrei bestellen
  • Kontakt